Sicherheitshinweise

Tischfußball ist ein eher ungefährlicher Sport. Trotzdem gibt es einiges zu beachten. Die Spieler sollen sich nicht selbst verletzen und auch nicht andere.

Für die Jugendkurse sollten diese Sicherheitshinweise mit einer vertrauten Person durchgesprochen werden.

Verletzungsgefahr durch Stangen und Figuren

Bitte achtet darauf, dass ihr nicht in den Bereich der gegnerischen Stangen auf eurer Seite fasst und achtet darauf, dass der Gegner euren Stangen nicht zu nahe kommt.
Die Stangen sollen nicht unnötig angeschlagen werden.

Bitte greift nur in die Spielfläche, wenn es unbedingt nötig ist und euer Gegner das gemerkt hat.

Bitte kurbelt nicht absichtlich mit den Stangen. Dadurch können Bälle in seltenen Fällen durch den Raum fliegen. Bälle sollen auch nicht durch die Gegend geworfen werden.

Überanspruchung von Gelenken, Muskeln und Sehnen

Tischfußball ist auch Sport. Bitte achtet darauf, dass ihr schonend trainiert und spielt. Wenn ihr Schmerzen, Schwellungen oder Wunden habt, setzt bitte mit dem Training aus oder weicht auf Techniken aus, wo das nicht passiert. Bitte sprecht mit uns, euren Eltern oder Begleitpersonen und besucht in ungewöhnlichen oder andauernden Fällen einen Arzt.

Ihr habt noch genügend Zeit zum Spielen. Viele Spieler spielen Jahrzehnte verletzungsfrei. Dazu gehört aber auch, dass man zur rechten Zeit eine kurze Pause macht.

Konflikte verbal austragen

Bei Streitigkeiten könnt ihr uns oder eure Begleitpersonen gerne ansprechen. Wir helfen euch dabei, Konflikte beizulegen oder zeigen euch Wege, damit umzugehen. Weder im noch vor dem cassiopeia,noch vor oder nach unseren Kursen, möchten wir, dass Konflikte zwischen euch gewaltsam „gelöst“ werden.

Allgemeines

Wenn ihr Fragen habt, stellt sie einfach. Vieles kann man am besten im Gespräch miteinander klären.

Wir haben genug Platz. Ihr könnt gerne eure Eltern oder Jugendleiter mitbringen. Natürlich geht es in den Kinder- und Jugendkursen um euch. Wenn wir nicht alle Tische brauchen, dürfen sie aber auch mal spielen.